Tagespflege Vertretung Brigitte Böhm

Zum Vertretungskalender von Vertretungsperson Brigitte Böhm für folgende Tagespflegepersonen:
KaLi-Knitter-Kiste, Katrin Knitter, Puschkinallee
Jasmin Hintze, Lennéstr.
Naturkinder, Dagmar Raith, Heinrich-Mann-Allee
Susanne Wichmann, Käthe-Kollwitz-Str.
Marlies Natzke, Feuerbachstr.
Maria Krügel, Im Bogen
Knirpsenland, Ivonne Kitzrow, Garnstr.
Knirpsenland, Sina Behrenwald, Garnstr.
Regenbogen, Birgit Sante, Alt Nowawes
TagesTräume, Annett Mende, Rudolf-Breitscheid-Str.
TagesTräume, Melanie Ressin, Rudolf-Breitscheid-Str.

Die Tagespflegeperson ist krank – wie geht es weiter?

FidL-Frauen in der Lebensmitte e.V. gewährleistet die Krankheitsvertretung für die Kindertagespflege im Sinne des Springermodells. Die Kinder werden in ihren gewohnten Räumlichkeiten der Kindertagespflegestelle betreut. Die Vertretung erfolgt im Umfang gemäß dem Betreuungsvertrag mit der Tagespflegeperson. Die tägliche Betreuungszeit ist auf die Zeit von 8 bis 16 Uhr begrenzt.

Pädagogische Betreuung

Eine kompetente Bezugsperson sichert eine verlässliche Betreuung. Um diese Betreuung im Krankheitsfall gewährleisten zu können, wird die Vertretungskraft in regelmäßigen Abständen die Tagespflegestelle besuchen, sodass Ihnen und Ihrem Kind die Chance des Beziehungsaufbaus vorab ermöglicht wird.

Hinzuweisen ist allerdings darauf, dass die Betreuung immer unter dem Aspekt des Kindeswohles erfolgt. Die Vertretung kann demnach lediglich als kurzfristige Übergangslösung angesehen werden. Während der Vertretung ist die Wahrung des Kindeswohles aller Vertretungskinder zu beachten. Dies kann dazu führen, dass Kinder, die sich oder andere gefährden können (z.B., weil sie sich nicht durch die Vertretungsperson beruhigen lassen) nicht im Rahmen der Krankheitsvertretung betreut werden können.

Kapazitäten

Die Krankheitsvertretung wird Kindern der teilnehmenden FidL-Tagespflegepersonen für die ersten 10 Krankheitstage je Kalenderjahr Ihrer Tagespflegeperson angeboten. Sollte Ihr benötigter Termin belegt sein, schreiben Sie uns bitte eine Mail an Tagespflege@fidl.de. Liegen mehrere Vertretungsanmeldungen vor, erfolgt die Vertretung in der Reihenfolge des Eingangs der Elternbedarfsmeldungen (s. Organisation).

Rechtliches

Die Betreuung erfolgt, wenn dies leistbar ist. Betreuungen von Kindern mit Einschränkungen (z.B. Allergien, Entwicklungsstörungen u.ä.) sind daher erst nach Absprache möglich. Eine Medikamentengabe erfolgt nicht.

Organisation / Vertretungskalender

Den Vertretungsbedarf melden die Eltern bis 12 Uhr für den Folgearbeitstag über den Online-Vertretungskalender via www.fidl.de èService èTagespflege-Vertretung an.

Bei später eingehender Meldung gilt die Bedarfsmeldung für den übernächsten Arbeitstag.

Bitte beachten Sie: Geht die Vertretungsanmeldung am Freitag nach 12 Uhr, am Wochenende, an einem Feier- oder Brückentag, vom 24.‑31.12. oder an einem FidL-Fortbildungstag ein, gilt der nächste Arbeitstag als Eingang der Bedarfsmeldung.

Schließzeit der Krankheitsvertretung 2021
3. und 4. Mai – Fortbildungstage
14. Mai – Brückentag nach Himmelfahrt
11. Juni – Fortbildungstag
1. und 2. November – Fortbildungstage

Zur Auswahl klicken Sie mit dem ersten Klick den ersten Vertretungstag und mit einem zweiten Klick den letzten Vertretungstag in der Woche an. Aus technischen Gründen können die Anmeldungen nur wochenweise vorgenommen werden. Wenn Sie beispielsweise von Donnerstag bis Mittwoch nächster Woche Vertretungsbedarf haben, benötigen wir für Donnerstag bis Freitag und Montag bis Mittwoch jeweils eine Anmeldung.

Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail innerhalb von einer Stunde.

Kontakt / Ort

  • FidL-Geschäftsstelle, Alleestraße 1, 14469 Potsdam, Mail: Tagespflege@fidl.de
  • T: 0331 867500-88 F: -92 (Beratungszeiten Di 8-16 Uhr / Do 14-18 Uhr)